Italia Teletourismus
Internazionales Festival W. A. Mozart in Rovereto
W.A.MOZART
XVI AUFLAGE 2001
26. 9. bis 30. 9.

ROVERETO UND SEINE UMGEBUNG

Das Warum einer Mozartschen Festspielwoche in Rovereto

PROGRAMM

MERCOLEDI’ 26 SETTEMBRE ore 20.45 Chiesa Arcipretale S.M. Assunta  - Villa Lagarina

Organista: Giorgio Carnini

 

GIOVEDI’ 27 SETTEMBRE ore 20.45

Teatro Zandonai – Rovereto

I solisti di Mosca

Direttore: Yuri Bashmet

Violino: Viktor Tretiakov

Viola: Yuri Bashmet

 

VENERDI’ 28 SETTEMBRE ore 16.00

Palazzo de Pizzini – Ala

Quartetto Elisa

 

VENERDI’ 28 SETTEMBRE ore 20.45

Duomo di Trento

Concerto Köln - «Clare College Choir» Cambridge

Direttore: Ivor Bolton  

SABATO 29 SETTEMBRE ore 20.45

Teatro Zandonai – Rovereto

Concerto Pianistico

Pianista: Sophie Mautner

 

DOMENICA 30 SETTEMRE ore 11.00

Palazzo Lodron – Nogaredo

Trio Stadler

Eric Hoeprich, corno di bassetto

Carles Riera, corno di bassetto

Albert Gummi, corno di bassetto

 

DOMENICA 30 SETTEMBRE ore 20.45

Chiesa Arcipretale di San Marco – Rovereto

Concerto Köln - «Clare College Choir» Cambridge

Direttore: Ivor Bolton

 


Das Warum einer Mozartschen
Festspielwoche in Rovereto

Die wenigen Stunden, die Mozart in Rovereto verbrachte, hätten ihn zu einem der üblichen Wanderer , auf der Durchreise nach Italien, prägen können. Aber Mozart gelang es, in der knappen Zeit, die ihm zur Verfügung stand, nicht nur zahlreiche Freunde zu gewinnen, sondern auch leidenschaftliche Bewunderung bei der Bevölkerung hervorzurufen. Zu dieser Zeit war Rovereto eine blühende Handelsstadt, die vorallem von der Seidenproduktion lebte und von Maria Theresa und später von ihrem Sohne Josef den II., tatvolle Unterstützung erhielt.
Am 26. Dezember 1769 lud der damalige italienische Grenzkommissar Giuseppe Cristiani Rall die Familie Mozart ein, den adeligen Familien der Stadt, unter ihnen Graf Lodron, Giacomo Antonio Bridi und der Baron Todeschi, in dessen Palast sich heute der Sitz des Festival Mozart befindet, einen Besuch abzustatten. Die Familie Mozart sagte gerne zu und der junge Amadeus musizierte bei diesem Anlass in ganz privatem Rahmen in den Palästen des Stadtadels. Zu einem öffentlichen Auftritt kam es anlässlich eines Konzertes in der Kirche von S. Marco in Rovereto, wo der kleine Mozart großen Beifall seitens der Roveretaner ernten konnte. Dieses Ereigniss prägte die Stadt Rovereto und ihre Einwohner bis in unsere Tage und nicht zuletzt wurde aus diesen Erinnerungen heraus die Idee zu einem "Internationalen Mozart Festival" geboren. Dieses Festival sollte jene Atmosphäre widerspiegeln, die man damals, im 17. Jahrhundert, im Theater Zandonai und in den Palästen der Stadt erlebte.

zurück